UNSERE FORSCHUNG

Wie organisieren sich Zellen zu Geweben? – das ist die Grundfrage, die sich über alle Forschungsaktivitäten am Institut spannt. Wir wollen verstehen, wie sich komplexe Gewebe und Zellverbände aus dem Zusammenspiel einzelner Moleküle und Zellen herausformen. Welche molekularen Grundlagen steuern, wie groß eine Zelle wird oder welche Form sie einnimmt?

Unsere Arbeit deckt dabei eine möglichst weite Spanne an verschiedenen Komplexitätsstufen ab: Wir forschen auf der Stufe von molekularen Netzwerken, von Zellorganellen, von Zellen, von Gewebe, Organen oder auch auf mit Blick auf ganze Organismen. So wollen wir verstehen, wie Organisationsprinzipien auf Gewebe-Ebene mit der Aktivität von einzelnen Molekülen in Zusammenhang stehen.

Zellbiologen liefern Einblicke in die grundlegenden Vorgänge in Zellen und über deren Aufbau. Entwicklungsbiologen und Genetiker verknüpfen diese Vorgänge mit der Gewebeentwicklung in verschiedenen Modellorganismen wie Zebrafisch, Fruchtfliege, Fadenwurm oder Maus. Physiker, Mathematiker und Informatiker bilden dazu theoretische Modelle und bringen unsere Arbeit so in den Bereich der Systembiologie.

Das MPI-CBG bietet für diese Forschungsarbeit eine Vielzahl an Serviceeinheiten und macht so hochspezialisierte Technologien unter professioneller Anleitung zugänglich. In den Laboren des Instituts werden außerdem weitere innovative Technologie-Ansätze entwickelt, die für die Arbeit an der Grenze des Wissens nötig sind.