Tony Hyman und Kai Simons auf der Liste der “Global Highly Cited Researchers” 2021

Zwei MPI-CBG Forscher und 70 Forschende der Max-Planck-Gesellschaft gehören zu den 6.600 internationalen Forschern auf der Liste der "Global Highly Cited Researchers" 2021, die von Clarivate Analytics jährlich erstellt wird.

Prof. Anthony Hyman (links) und Prof. Kai Simons (rechts) Copyright: Sven Döring & MPI-CBG

Clarivate Analytics hat seine Liste der Highly Cited Researchers™ für 2021 vorgestellt. Die Methodik, mit der das "Who is Who" der einflussreichen Forscherinnen und Forscher ermittelt wird, stützt sich auf die Daten und Analysen, die von Bibliometrie-Experten und Datenwissenschaftlern des Institute for Scientific Information™ bei Clarivate durchgeführt werden. Anthony Hyman, geschäftsführender Direktor des MPI-CBG und Kai Simons, emeritierter Direktor und einer der Gründungsdirektoren des Instituts gehören zu 6602 Forschenden aus der ganzen Welt, die in den vergangenen zehn Jahren durch die Veröffentlichung mehrerer hoch zitierter Beiträge einen bedeutenden Einfluss auf ihre Fachgebiete ausgeübt haben.

331 Highly Cited Researchers™ kommen aus Deutschland und 70 aus der Max-Planck-Gesellschaft. Die Namen der “Highly Cited Researchers” stammen aus den Veröffentlichungen, die im Web of Science™-Zitierindex zu den ersten ein Prozent der Zitate nach Fachgebiet und Publikationsjahr gehören. In der Liste werden die Forschungseinrichtungen und Länder genannt, in denen sie ansässig sind.

News-Artikel der Max-Planck-Gesellschaft: https://www.mpg.de/17857149/liste-der-global-highly-cited-researchers-2021-veroeffentlicht