Stefan Golfier gewinnt FameLab Germany 2021

MPI-CBG-Doktorand gewinnt bedeutendsten Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation

Stefan während seiner Präsentation beim FameLab Finale.

Acht Kandidaten aus ganz Deutschland traten am 22. April im Finale des FameLab Germany 2021 an. Der internationale Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation „FameLab – Talking Science“ fand in Bielefeld statt, komplett virtuell via Livestream und vom Wissenschaftsbüro des Bielefeld Marketing organisiert. Das Publikum konnte nicht nur zuschauen, sondern in einem Live-Chat auch Fragen stellen und an der Abstimmung für den Gewinner des Publikumspreises teilnehmen. 

Stefan Golfier, Doktorand in der Forschungsgruppe von Jan Brugués vom Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG) und dem Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme (MPI-PKS), gewann im März 2021 den regionalen Wettbewerb in Dresden und ist nun der Sieger im Finale des deutschlandweiten FameLab Wettbewerbs. In seinem 3-minütigen Vortrag mit dem Titel „Unser entknotetes Erbgut“ sprach Stefan über seine Doktorarbeit, in der er erforscht hat, wie DNA-Schleifen unser Genom räumlich organisieren und verhindern, dass es sich verknotet. „Die Brugués-Gruppe und das MPI-CBG im Allgemeinen ist eine so inspirierende Umgebung mit so vielen tollen Menschen, dass meine Begeisterung über Wissenschaft zu reden, schon früh geweckt wurde!“, so Stefan.  „Schon letztes Jahr wollte ich am FameLab-Wettbewerb teilnehmen, doch damals war ich mit meiner Doktorarbeit beschäftigt, deshalb war ich begeistert, dieses Jahr eine neue Chance zu bekommen. Es war eine wirklich unterhaltsame und sehr bestärkende Erfahrung, mein Promotionsprojekt in einem kurzen 3-minütigen Vortrag zu präsentieren und so meine Faszination für die Wissenschaft mit einem so breiten Publikum zu teilen.“ Nun bereitet sich Stefan auf das internationale FameLab-Finale vor, bei dem er Deutschland im November auf dem Cheltenham Science Festival (UK) zusammen mit den Finalisten aus 25 teilnehmenden Ländern vertreten wird.

FameLab ist der weltweit führende Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation in Zusammenarbeit mit dem British Council. Die Teilnehmer haben drei Minuten Zeit, um die Jury und das Publikum mit einem wissenschaftlichen Vortrag zu überzeugen, der sich durch Inhalt, Klarheit und Ausstrahlung auszeichnet. Im Jahr 2021 fand FameLab Germany zum elften Mal statt, wobei die Wettbewerbsläufe in vier Städten in ganz Deutschland ausgetragen wurden: Karlsruhe, Bielefeld, Regensburg und Dresden.