Ein natürliches Lösungsmittel

ATP ist mehr als die Energiequelle der Zelle

ATP ist eines der wichtigsten Moleküle in der Zelle, bekannt ist es als Energielieferant für lebenswichtige Vorgänge. Allerdings kommt ATP in einer viel höheren Konzentration in der Zelle vor, als dies für die Energieproduktion nötig wäre. Warum produzieren Zellen so viel ATP?

Forscher aus den Arbeitsgruppen von Anthony Hyman and Simon Alberti am MPI-CBG haben in Zusammenarbeit mit Dr. Yamuna Krishnan an der University of Chicago möglicherweise die Antwort auf diese Frage gefunden: ATP fungiert als ein natürliches Lösungsmittel und sorgt dafür, dass Proteine nicht verklumpen, sondern löslich bleiben. Das Innere einer Zelle ist zum Bersten voll mit Proteinen, ohne ATP könnten sie verkleben und nicht mehr richtig funktionieren. Die Konzentration von ATP sinkt mit zunehmendem Alter, insofern sind diese neuen Erkenntnisse zur Rolle von ATP auch in Hinblick auf altersbedingte Krankheiten oder das Verklumpen von Proteinen bei neurodegenerativen Erkrankungen von Interesse.

Mehr Informationen zu der veröffentlichten Studie gibt es auf Englisch in einem Video von den beiden Erstautoren Avinash Patel and Liliana Malinovksa.

Original Publication

Avinash Patel, Liliana Malinovska, Shambaditya Saha, Jie Wang, Simon Alberti, Yamuna Krishnan, Anthony A. Hyman:
ATP as a biological hydrotrope
Science, 19 May 2017